top of page

vegane Putzmittel
zum Selber machen

Chemiebomben durch natürlichere und Umwelt verträglichere Mittel ersetzen? Das geht einfacher als man denkt. Mit nur wenigen Zutaten im Haus, kannst du viele verschiedene vegane Putzmittel im Handumdrehen herstellen.

Mit Zitronensäure, Essigessenz, Zitronen, Natron und Kernseife bist du schon recht gut ausgestattet.

Zusätzlich hilfreich sind: Lappen, eine alte Nagelbürste, alte Zahnbürste, Stahlwolle, ein Bodenwischer, Besen und Handfeger,  ein Staubsauger, außerdem ein Eimer und vielleicht noch ein Putzplan.

Und nun zu meinen bevorzugten Rezepten.

 

 

 

Abflussfrei

1 Päckchen     Natron

0,5 Tasse          Essig

 

Natron und Essig nacheinander in den Abfluss kippen und 30-40 Minuten einwirken lassen. Dann mit möglichst kochendem Wasser nachspülen. Fertig.

 

 

 

Badreiniger

500 ml            Wasser

2 TL                 Natronpulver

2 TL                 Geschirrspülmittel

25 Trpf            äth. Öl nach Wahl

Alle Zutaten in eine Sprühflasche geben und gut schütteln. Fertig

 

 

Entkalker

300 ml            Wasser und

200 ml            hochprozentiger Alkohol (z.b. Wodka)

in einer Flasche gut vermengen und Fertig.

 

Für Kalkrückstände auf den Armaturen benutze ich die Schale einer ausgepressten Zitrone und reibe damit alle kalkigen Stellen ein. Schon kurz danach lassen sie die Krusten leicht entfernen. Außerdem wird die Zitronenschale so gleich weiter verwertet, bevor sie in den Müll wandert. Zitronenschale eignet sich auch für die Hautpflege, das steht jedoch unter Kosmetik beschrieben.
Die weiße Zitronenhaut kann ebenfalls aus der Schale gezogen werden und in einem Schraubglas gesammelt werden. Aufgefüllt mit destilliertem Wasser ergibt sich daraus nach 24 Std. ebenfalls ein wirksamer Kalklöser.

Ich persönlich mache es so: Wenn ich zufällig eine Zitrone auspressen muss, nehme ich danach die Schale und reibe alle kalkigen Stellen kräftig ab. Nach etwa 5 Minuten spüle ich nach und alles glänzt wie neu. 

 

 

 

 Fensterklar

250 ml             Spiritus

250 ml            Wasser

4 TL                 Apfelessig

zusätzlich:

1                      Sprühflasche

 

Alle Zutaten in die Sprühflasche geben und gut schütteln.

Ich muss häufig und wirklich viele große Fensterflächen putzen. Dazu nehme ich brühend heißes Wasser mit exakt einem tropfen Spüli von Nature Love. Wasche die Fenster sehr nass ab und ziehe sie danach mit dem Abzieher trocken. Die Ränder trockne ich mit einem alten Handtuch, das ich genau für diesen Zweck aufbewahre. Übrigens trocknen Handtücher die auf dem Ständer getrocknet sind, besser. 

 

 

Kastanienflüssigseife

ca. 1 Liter

 

Kastanien möglichst schälen - zermahlen /zerkleinern und

trocknen                                 -> Achtung nicht zu heiß, sonst verlieren die Saponine ihre Waschkraft

Pulverisieren und in Gläser zur Aufbewahrung füllen

 

Bei Bedarf:      2 große Händevoll      Kastanienpulver  in einen Nylonstrumpf geben

                                                           Nylonstrumpf in eine

                        1 liter                        Glasflasche geben und mit   

                        ca 1 liter                  Wasser auffüllen. Über Nacht stehen lassen  FERTIG   :D

 

Ich möchte betonen, dass dieses Rezept bei mir selten Verwendung findet, da es schon nach dem 2. Tag einen unangenehmen Geruch entwickelt.
Als Flüssigseife benutze ich alte Seifenreste die mit drei mal soviel Wasser unter ständigem Rühren ausgekocht werden und nach dem Abkühlen in eine Spenderflasche abgefüllt werden. Hi und da nehme ich auch die Kraut und Blütenreste vom Seifenkraut, das wild in meinem Garten aufgeht. Es enthält viele pflanzliche Saponine und kann zusätzlich zu den Seifenresten als Flüssigseife gegeben oder als Einzelkomponente für die Haare benutzt werden. 

 

Lavendel-Allzweckreiniger

250ml             Wasser

250 ml            hochprozentiger Alkohol (klarer Schnaps, Wodka etc.)

15 g                 Lavendelblüten, getrocknet

zusätzlich:

1                      Sprühflasche

Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die getrockneten Lavelblüten in einer Schüssel mit dem heißen Wasser übergießen und nach 40 Minuten die Lavendelblüten wieder absieben Das  aromatisierte  Wasser nun mit dem Alkohol gut verrühren. Nach dem Abkühlen in die Sprühflasche füllen und nochmals gut schütteln.

 

 

Möbelreiniger/-politur

2 TL                      Olivenöl

200 ml                 Wasser (destilliertes Wasser ist Kalk frei)

50 ml                   Essig

10 Trpf                äth. Öl

Alle Zutaten in einer Sprühflasche vermengen. Fertig

Leinöl ist nicht nur sehr kostbar in der Ernährung, da es ein tolles Omega3 Omega6 Verhältnis aufweist. Es eignet sich auch hervorragend um alten Holzmöbeln wieder neuen Glanz zu verleihen. Wer selbst einen Garten hat, sollte unbedingt mal ein paar Leinsamen auf die Erde legen und begießen. Die blauen Blüten sind einfach nur wunderschön und können nach der Samenbildung auch verzehrt werden. 

 

 

Raumduft

Einfacher geht es nicht....

 

            9 Teile Wasser          am Besten energetisiert

            1 Teil   Alkohol           klarer Schnaps tuts auch.
      (Wer eine Destille hat, kann aus dem Weinstein klaren Schnaps brennen)

            n.B.                               ätherische Öle

Das Ganze kann nun regelmäßig mit der Pumpflasche versprüht werden oder als Nachfüllpack für die Raumduftgläser dienen.  Oder einfach 10 Schaschlikspieße in ein Glas stellen und den Raumduft dort hinein kippen.  Wenn das Glas jetzt auch noch eine handgefertigte Kostbarkeit vom eigenen Kind ist, dann sind schon wieder zwei Dinge miteinander vereint worden.

 

 

Scheuerpulver

 

Meine 3 einfachen Zutaten:             

Seife als Fettlöser, Natron als feiner Putzkörper und Geruchsbinder und Salz als desinfizierende Schmirgelhilfe :)

 

50 gr.              Seife, gerieben

250 gr.            Natron

50 gr.              Salz

20 Trp.           ätherisches Öl

 

Zum Benutzen einfach wie gewohnt etwas Pulver auf ein Tuch geben.

Ein grobes Streugefäß, wie etwa für Parmesan, macht sich bestimmt auch gut zum Dosieren. Oder einfach ein Schraubglas nehmen und in den Metalldeckel einige größere Löcher stoßen.

Kaffeesatz macht sich nicht nur gut als Düngehilfe für sauerliebende Pflanzen wie Rosen und Heidelbeeren, er kann auch als Scheuerhilfe verwendet werden. Eine etwas eklig klingende Variante ist es bei rostigen Stellen, Kaffee und Cola zu verwenden. Cola löst Rost sehr gut. 

                                                                             

 

 

Spülmaschinenpulver

1. Variante

1 Teil               Zitronensäure
4 Teile             Waschsoda
1 Teil                Spezialsalz für Spülmaschinen*

*Bitte hierfür keinen Ersatz wie Speisesalz mit  Jod oder Trennmittel etc. das macht sonst die Maschine kaputt)

etwas              ätherisches Öl nach Belieben, Citrusdüfte vermeiden Gerüche

 

Dosierung:      1 EL pro Spülgang

Haltbarkeit:    unbegrenzt

 

2. Variante

200 ml             Zitronenbleiche

400 ml             Waschsoda

400 ml             Sauerstoffbleiche
 

Alle Zutaten in 1 Frischhaltedose geben und trocken aufbewahren.

Pro Waschgang 2 geh. TL verwenden

 

 

Spülmittel aus...

... Kartoffeln

1                                             Schraubglas               

mit sauberen rohen       Kartoffelschalen befüllen und mit

kochendem                       Wasser übergießen, stehen lassen und

NACH  45 Min                    schütteln

NACH 12 Stunden           ziehen lassen und abseihen

Optional:        1TL              Waschsoda, das erhöht  die Waschkraft

 

Dosierung:                         1Tasse (200 ml) pro Spülgang

Haltbarkeit:                        bis es vergoren riecht, im Kühlschrank ca. 8 Tage

 

... Efeu

(immergrün und nachwachsend, dadurch nachhaltig! und jederzeit Verfügbar)

 

                        1                      Schraubglas (1liter) auskochen und bereitstellen

                        60 g                 Efeu Blätter (keine Beeren! ) mit

                        600 ml            Wasser  aufkochen und

DANN              1 TL             Waschsoda dazugeben und stehen lassen bis sich Schaum bildet. FERTIG

 

Dosierung:                             1-2 Tassen pro Spülgang

 

 

Sekundenkleber/Powerkleber

(trocknet nicht in Sekunden!!)

Sekundenkleber ist eine feine Sache, gerade wenn einem ein Teller aus der Hand fällt und man ihn so doch nochmal reparieren kann. Weil herkömmlicher Sekundenkleber aber teuer, toxisch und mit viel Abfall verbunden ist, schlage ich euch vor, ihn fortan aus drei einfachen Zutaten selbst zu machen. Die Anleitung habe ich von hier. Die Zutaten bekommt ihr in der Apotheke.

 

3 Esslöffel Gummi Arabicum
1 Esslöffel Glycerin
1/2 Teelöffel Wasser

 

Alle Zutaten in ein kleines Schraubglas geben, vershcließen und kräftig schütteln. Hält sich ungefähr ein Jahr.

Tipp: mit einem Streichholz eine dünne Schicht Sekundenkleber auf beide zu klebende Flächen geben und diese fest aneinanderdrücken. Der Klebstoff ist erst nach ca. einer Stunde richtig fest und muss insgesamt gut 24 Stunden aushärten, bis man das Geklebte anwenden oder waschen kann. Hält auch die Spülmaschine aus!

 

 

Waschmittel

300 g               Natron

300 g               Waschsoda

200 g               Kernseife, super fein gerieben

200 g               Spülmaschinensalz

 Alle Zutaten in einem großen Schraubglas gut vermengen.
Pro Waschgang einen gut gehäuften Esslöffel verwenden.

 

Für Buntwäsche:

30 g                 Kernseife gerieben,

4 EL                 Waschsoda,

1-2 TL              Natron und

20 Trpf            äth. Öl, mit

2 Liter             Wasser aufkochen,

1 Std. stehen lassen, erneut aufkochen, noch mal 24 Stehen lassen und anschließend pürieren. Dann abfüllen (zb. Glasflasche von Tomatensoße oder Sahne).

Pro Waschgang ca. 180 ml verwenden

 

 

 

Waschmittel / Flüssig

Für 10 Liter Flüssigwaschmittel benötige ich :
-20 EL Soda (ich habe Waschsoda, es geht aber auch reine Soda)
-150g geraspelte vegane Kernseife
-10 Liter Wasser
-10 EL "wie Gallseife" von Frosch (verstärkt die Waschkraft)

Alles in einen Topf und langsam erwärmen, kurz bevor es kocht, Topf von der Herdplatte nehmen. Mit einem Pürierstab die Reste der Seife zerkleinern und kalt werden lassen. Das zerkleinern der Seifenreste sorgt für eine dicke Konsistenz, ohne Klümpchen. Durch das erhitzen verbinden sich alle Zutaten und die Masse wird beim erkalten fest.

Bei Bedarf kann nach dem erkalten noch etwas Wasser hinzugeben werden, falls es zu dickflüssig ist.

 

 

WC Tabs

1. Variante

100g Natron,

35g Zitronensäure und

10-12 Trpf äth. Öl verrühren, langsam

etwas Wasser zugeben

bis eine dicke Masse entsteht. In kleinen Formen z.B. Eiswürfelbehälter, trocknen lassen und luftdicht aufbewahren.

 

2. Variante

1 TL                 Wasser

200 ml            Zitronenessenz

850 g               Backpulver

60 Trpf            äth. Öl nach Wahl

alles vermengen bis eine dicke Masse entsteht. In kleinen Formen z.B. Eiswürfelbehälter, trocknen lassen und luftdicht aufbewahren.

 

 

 

Weichspüler

statt Weichspüler einfach ein paar Tropfen ätherisches Ölins Weichspüler Fach geben

Damit die Wäsche weich wird einfach etwas Apfelessig ins Waschmittelfach geben.

 

Und nein, die Wäsche riecht dann nicht nach Essig. Das macht man ja auch wenn Wäsche sauer geworden ist, und man den Gestank wieder los werden will.

Für Weißwäsche-Weichspüler:

3-5 TL              Zitronensäure auf

1 Liter             Wasser. Pro Waschgang 50 ml.

Für Buntwäsche-Weichspüler:

200 ml            Wasser

700 ml            Apfelessig (am besten selbst gemachten >zum Anleitungsvideo) 

10 g                 Natron

15 Trpf            äth. Öl nach Wahl

Wasser erhitzen. Wasser, Apfelessig und Natron in ein großes, hitzebeständiges Behältnis geben, das äth. Öl hin zu geben und verrühren. Das Gemisch wird zwar kurz aufschäumen, aber sobald es sich beruhigt hat ist es einsatzbereit.

 

 

Zauberspray

ca. 2 Liter

 

240 g               Wasser zusammen mit

20 g                 Waschsoda (Natron?)in den Mixtopf geben                        3 Min / 100 C / Stufe 1

60 g                 Apfel Essig oder Essigessenz ca 25% Säure dazugeben
60 g                 Spülmittel dazugeben

25 g                 Eukalyptusöl oder Minzöl oder Orangen/Zitronenöl jetzt noch

1500 g             Wasser                                                                                  10 sec / Stufe 4

 

abfüllen, am Besten in 2 Glasflaschen bzw. eine 2 liter Pumpflasche

 

 

 

Zitrus-Essigreiniger

1. Rezept

1                      Schraubglas (1liter) auskochen, bereitstellen und möglichst dich mit

n.B.                 Schalen von Zitronen, Orangen, Grapefruit etc. befüllen

n.B.                 Apfelessig zum Aufgießen, sodass die Schalen IMMER gut bedeckt sind!

 

2-3 Wochen stehen lassen, wenn der Essig fertig ist, wird er dunkel und riecht nach Zitrus. Dann abseihen,

1 Schuß           Flüssigseife /Kernseife gg. die Oberfläschenspannung dazu, FERTIG

 

2. Rezept

Du benötigst die Schalen von

4                      Orangen

4                      Grapefruits

2                      Zitronen auspressen und die übriggebliebenen Schalen in einer verschließbaren Dose deckend

mit Essigessenz übergießen.

12 Tage                       stehen lassen und die entstandene Flüssigkeit absieben und in eine Sprühflasche geben. Fertig.

 

Den Fruchtsaft als Shake trinken oder für ein anderes Rezept verwenden.

Zutaten im Großpack

Ich benutze Großpackungen um Verpackungsmüll zu reduzieren. Die aufgebrauchten Plastikeimer werden danach als Pflanzkübel oder anderweitig verwendet. Jedoch hält der Packungsinhalt sehr lange.

pflanzliches Glycerin

vegane DiY Bücher: 

bottom of page